Selbständigkeit begleitet lernen

„Junges Wohnen – Guter Hirte“ hat sich in den letzten Jahren vom klassischen SchülerInnen- und StudentInnenwohnheim, hin zu einem vielfältigen Wohnangebot für junge Menschen in unterschiedlichsten Ausbildungssituationen gewandelt. Lehrlinge, BerufsschülerInnen, SchülerInnen 9. – 13. Schulstufe, Studierende, PraktikantInnen oder LehrgangsteilnehmerInnen finden den passenden Wohnplatz im Haus.

 

Dazu kommt in den letzten Jahren auch verstärkt eine internationale Komponente. Die Anzahl der BewohnerInnen diverser Herkunft mit unterschiedlichsten Aufenthaltsgründen in Österreich, wie Erasmus Austauschjahr, Studierendenvisum, Asylwerber oder anerkannte Flüchtlinge, ist deutlich steigend. Die Leitung des Hauses legt den Focus darauf, eine jugendgerechte Umgebung zu schaffen, in der es gelingt, unterschiedliche Gruppen von jungen Menschen in Ausbildung in Kontakt zu bringen und so Integration und Austausch zu fördern.

 

Ein weiterer Schwerpunkt des Hauses liegt zunehmend darauf, diese integrative jugendgerechte Umgebung auch zu nutzen, um für Jugendliche und junge Erwachsene mit speziellen Bedürfnissen und/oder schwierigen Familienverhältnissen einen Überstieg in selbstständiges Wohnen zu ermöglichen. Die Anfragen für einen Wohnplatz für junge Menschen, die noch nicht vollkommen selbstständig leben können und niederschwellige Begleitung brauchen, um den Schritt in Richtung eigenständigem Wohnen zu schaffen, werden häufig von mobil begleitenden Diensten oder auch MitarbeiterInnen der Kinder- und Jugendhilfe an das Haus herangetragen. Die Erfahrungen sind sehr positiv. Das Umfeld des Haus bietet sich für einen Ausbau an. 

  • Lernen kann auch Spaß machen. Foto: www.mediabox.at

    Lernen kann auch Spaß machen. Foto: www.mediabox.at

  • Wandmalerei. Foto: Junges Wohnen

    Wandmalerei. Foto: Junges Wohnen

  • Auch für Gespräche muss Zeit sein. Foto: www.mediabox.at

    Auch für Gespräche muss Zeit sein. Foto: www.mediabox.at

  • Gemeinsames Kochen. Foto: Junges Wohnen

    Gemeinsames Kochen. Foto: Junges Wohnen

  • Genießen nach dem gemeinsamen Kochen. Foto: Junges Wohnen

    Genießen nach dem gemeinsamen Kochen. Foto: Junges Wohnen

  • Foto: Junges Wohnen

    Foto: Junges Wohnen

  • Gemeinsames Beisammensein mit Musik. Foto: www.mediabox.at

    Gemeinsames Beisammensein mit Musik. Foto: www.mediabox.at

  • Das gemeinsame Musizieren ist für viele ein Highlight. Foto: www.mediabox.at

    Das gemeinsame Musizieren ist für viele ein Highlight. Foto: www.mediabox.at

  • Kartenspiele sind sehr beliebt. Foto: www.mediabox.at

    Kartenspiele sind sehr beliebt. Foto: www.mediabox.at

  • Gemeinsam lernen macht Spaß. Foto: www.mediabox.at

    Gemeinsam lernen macht Spaß. Foto: www.mediabox.at

  • Eine Jugendliche beim Lernen.
  • Zwei Jugendliche links und eine Lehrerin in der Mitte bemalen eine Wand.
  • Junge Leute sitze am Tisch und unterhalten sich.
  • Sieben Personen stehen rund um einen Tisch und kochen.
  • Drei Jugendliche zeigen ihr Esse in die Kamera.
  • Ein Mädchen in der Küche beim Kochen.
  • Mehrere Jugendliche sitzen im Kreis und musizieren mit Gitarre.
  • Zwei Jugendliche mit Blasinstrumenten links hinten im Bild und eine Jugendliche im Vordergrund rechts am Keyboard.
  • Mehrere männliche jugendliche beim Kartenspielen.
  • Mehrere Jugendliche sitzen am Tisch beim Lernen.

Unser Angebot

Wohnen und Leben für Jugendliche und junge Erwachsene mit speziellen Bedürfnissen und / oder schwierigen Familienverhältnissen mit dem Ziel Selbstständigkeit zu erlernen.

Wir bieten Begleitung und Betreuung durch qualifizierte PädagogInnen (5 Personen). Die Betreuungsintensität bzw. der zeitliche Aufwand richten sich nach dem Bedarf der jungen Menschen (Alter, Grad der Selbstständigkeit, Problemlagen,…). Jüngere BewohnerInnen werden in einer kleinen Gruppe gemeinsam betreut, um den Start im Haus und das Hineinfinden in die Gemeinschaft zu erleichtern. Zeitlich orientiert sich die Betreuung derzeit eher am Bedarf der OberstufenschülerInnen. So ist das pädagogische Personal vorwiegend vom späten Nachmittag bis in die Nachtstunden, von Sonntag Abend bis Freitag Abend im Einsatz. In den Ferienzeiten bieten wir derzeit (noch) keine Betreuung an – zu wenig Bedarf ist dafür im Moment noch gegeben.

Wir bieten im Haus rd. 180 Wohnplätze an. Der überwiegende Teil sind Doppelzimmer (mit Dusche & WC ausgestattet). 35 Einzelzimmer und ein paar Dreibettzimmer sind der kleinere Teil der Wohnplätze (wobei letztere immer häufiger nur durch zwei Personen belegt werden).

Die Zimmer sind in Bereiche bzw. Gebäudeteile gegliedert. Pro Bereich stehen Gemeinschaftsräume und Gemeinschaftsküchen inkl. mietbarer Kühlschrankfächer zur Verfügung. Für das gesamte Haus steht ein geräumiger Freizeitbereich (Tischtennis, Tischfußball, Billard,..), Turnsaal, Fitnessraum, Musikproberäume und ein Meditationsraum zur Verfügung.

Ein hauseigenes Team reinigt die Zimmer wöchentlich. Ein Haustechniker kümmert sich um Reparaturen und technische Einrichtungen. Internetzugang, Betriebskosten,… sind im Preis enthalten.

Wir bieten Verpflegung: Das Küchenteam versorgt die BewohnerInnen mit im Haus frisch gekochten Mahlzeiten. Die Verpflegungsvarianten können individuell vereinbart werden: Voll- oder Halbpension, nur einzelne Mahlzeiten, Monatskarte Frühstück, Mittagessen,… . Für junge Menschen, bei denen das primäre Ziel das Erlernen der Selbstständigkeit ist, kann der Wohnplatz natürlich auch ohne Verpflegung gebucht werden.

Serviceleistungen:

  • kostenloser Fahrradverleih
  • Verleih von Bügeleisen & Bügelbrett (gratis)
  • Nutzung einer Nähmaschine für kleinere Reparaturen (gratis)
  • Waschmaschinen mit Münzeinwurf (€ 1,20 / Waschgang oder Trockengang)
  • Verleih von Netzwerkkabeln (gratis aber € 10,- Kaution)
  • Verleih von Schreibtischlampen (gratis aber € 25,- Kaution)
  • versperrbare Küchenfächer (gratis)
  • versperrbare Kühlschrankfächer (€ 2 / Monat)

 

Weitere allgemeine Infos zu Angeboten, Einrichtungen, Serviceleistungen,... im Haus sind im "Junges Wohnen - Guter Hirte ABC" zu finden.

Die „Hausordnung“ ist eine wesentliche Grundlage für das Zusammenleben im Haus.

Anmeldung

Eine Anmeldung oder Anfrage ist jederzeit möglich. Wir können im Normalfall innerhalb weniger Wochen - manchmal auch innerhalb von ein paar Tagen - einen konkreten Wohnplatz anbieten. Aufgrund der sehr bunten Mischung im Haus, findet permanent ein BewohnerInnenwechsel statt und damit werden auch immer wieder Plätze frei.

Anmeldungen bitte direkt via Telefon oder E-Mail (junges.wohnen(at)caritas-linz.at) an uns richten. Aufgrund der sehr spezifischen Situationen dieser jungen Menschen erscheint uns ein persönliches Kennenlernen wichtig.

Preise / Kosten

Die Kosten für

  • Unterkunft mit pädagogischer Begleitung & Betreuung
  • Reinigung der Zimmer
  • Internetzugang (kabelgebunden, 5/5 MBit pro Arbeitsplatz)
  • Kabel-TV Anschluss (DVB-C Tuner notwendig!)
  • Benützung der Gemeinschaftsküchen (Geschirr bitte selber mitbringen)
  • großzügiges Freizeit- & Gruppenraumangebot
  • sämtliche Betriebskosten

betragen pro Monat und Wohnplatz im

  • im Doppelzimmer € 409,-
  • im Einzelzimmer € 474,- 

Die pädagogische Betreuung ist inkludiert. Verpflegung ist noch nicht berücksichtigt.

 

Preise für eine eventuell gewünschte Verpflegungsvariante / Monat:

  • Frühstück (Mo-Fr): € 60,-
  • Mittagessen (Mo-Fr): € 93,-
  • Abendessen (Mo-Do): € 57,-

(Das Gesamtpaket Vollpension kostet € 168,-, Paket Halbpension: € 144,-)

Einzelne Mittagsmenüs sind ohne Vorbestellung zum Preis von € 5,30 erhältlich.

Weitere Details zur Verpflegung siehe Menüpunkt „Verpflegung“ 

 

Kaution: € 280,-

Vertragslaufzeit: unbefristet, Wohnmöglichkeit durchgängig 365 Tage / Jahr.

Kündigungsfrist: 3 Monate zum Monatsletzten.

 

Preise inkl. MwSt. und gültig von Sept. 2017 bis Aug. 2018. Die Preise werden jährlich im April für das darauf folgende Studien-/Schuljahr festgelegt! Die Anpassungen ergeben sich im Wesentlichen aus dem Verbraucherpreisindex.

Sollte für jungen Menschen ein über unser Angebot hinausgehender höherer Bedarf an Betreuung und Begleitung notwendig sein, kann dieser vom bestehenden pädagogischen Team nach Abklärung der Rahmenbedingungen übernommen werden.

Die Verrechnung erfolgt nach Vereinbarung gesondert.